www.parow-info.de

43. Kuttersegeln um das "Blaue Band von Strelasund"

Zum vierten Mal fiel der Startschuss für das Kuttersegeln in der Nähe der Marinetechnikschule im Strelasund. Es sind 30 Kutter  ZK-10 [mehr Informationen] und 6 Marinekutter vom Typ 949 gestartet.
Am 05.08.06 um 09:00 Uhr wurde der Wettkampf durch den Schirmherr dem Kommandeurs der Marinetechnikschule Kapitän zur See Heribert Brauckmann eröffnet.
Der Start erfolgt 10:45 Uhr. Die Segelstrecke führte unter der Rügendammbrücke in Richtung Stahlbrode zur Tonne 22 und zurück. Das Segeln war mit starken Winden mit Böen bis zur Stärke 9 und heftigen Regenschauer begleitet. Gegen 16:00 Uhr war der erste Kutter wieder im Hafen Parow.
Nach dem Wettkampf konnten die Ausbildungseinrichtungen der Marinetechnikschule besichtigt werden.
Zur musikalischen Untermalung des gemütlichen Zusammenseins am Abend trat der „Shanty- Chor der Marinekameradschaft Bielefeld“ im Biergarten des Trio- Gebäude auf.
Am Sonntag erfolgt der Start zur zweiten Wettfahrt um 09:00 Uhr bei Windstärken 5 bis 6 aber ohne Regen. Wettkampffläche war der Strelasund vor der Marinetechnikschule in Richtung Hiddensee. Der Erste beendete den Dreieckkurs von 30 Meilen nach 52 min.
Leider mussten zwei Kutter mit verborgenen Masten bzw. gebrochenen Fockstag ausscheiden.
Bei der Siegerehrung strahlte die Sonne. Sieger bei der Klasse Marinekutter zum dritten Mal in Folge ist der Hochschul Wassersportverein Stralsund [Bild]. Bei den ZK-10 siegte der Teterower SSC e.V. [Bild]

Hier geht es zu den Ergebnissen der Wettfahrt

Thumbs/tn_IMG00006.jpg
Thumbs/tn_IMG00011.jpg
Thumbs/tn_IMG00013.jpg
Thumbs/tn_IMG00021.jpg
Thumbs/tn_IMG00023.jpg
Thumbs/tn_IMG00034.jpg
Thumbs/tn_IMG00044.jpg
Thumbs/tn_IMG00040.jpg
Thumbs/tn_IMG00049.jpg
Thumbs/tn_IMG00053.jpg
Thumbs/tn_IMG00060.jpg
Thumbs/tn_IMG00071.jpg
Thumbs/tn_IMG00075.jpg
Thumbs/tn_IMG00043.jpg
Thumbs/tn_IMG00051.jpg
Thumbs/tn_IMG00036.jpg
Thumbs/tn_IMG00047.jpg
Thumbs/tn_IMG00046.jpg
Thumbs/tn_IMG00052.jpg
Thumbs/tn_IMG00042.jpg
Thumbs/tn_IMG00061.jpg

© 2006 Peter Kieschnick