www.parow-info.de

Ausbildungshulke der Marinetechnikschule

Eine Hulk ist im allgemeinen ein ausrangiertes Schiff, das zu Wohn- und Lagerzwecken dient.
Die an der Marinetechnikschule verwendeten Hulke sind aus der Flottenliste der Deutschen Marine gestrichen und besitzen keine Möglichkeit sich selbst fortzubewegen. Sie dienen der Ausbildung vorrangig für die Grundausbildung.
Die Rekruten und Lehrgangsteilnehmer trainieren an laufenden Maschinen und Aggregaten, unter den engen Platzverhältnissen an Bord. Der Schwerpunkt liegt in der praktischen Ausbildung in den Fachgebieten Seemannschaft und Brückendienst, Antriebs-, Elektro- und Schiffsbetriebstechnik sowie besonders in der Leck- und Brandabwehr.

Die MTS hat/hatte folgende Hulke:

von 1996 bis 2004
„Widder“ [weitere Informationen] und
„Gazelle“ [weitere Informationen]
   
ab 2004
„Frauenlob“ [weitere Informationen] und
„Gefion“ bis 2013 (2014) [weitere Informationen]
   
ab 2014
„Ensdorf“ [weitere Informationen]

© 2006 - 2014 Peter Kieschnick