www.parow-info.de

Marinedoppellafette US 76,2 mm L/50

Die Flak war auf dem Zerstörer Typ "Fletcher" eingebaut. Es waren drei Doppellafetten an Bord: Geschütz 31 und 32 mittschiffs je Backbord und Steuerbord, Geschütz 33 war achtern.
Die Bundesmarine hatte sechs Zerstörer dieses Typs, Z1 bis Z6. Namen trugen diese Schiffe nicht.
Der Stapellauf der Schiffe erfolgte 1942. Von den Vereinigten Staaten wurden sie 1958-1960 leihweise übernommen und später angekauft. Z6 wurde 1967 außer Dienst gestellt und zum Verschrotten verkauft, Z1 wurde 1972 außer Dienst gestellt und diente als Ersatzteillager für die restlichen fünf. Z2 bis Z5 wurden 1981/82 an Griechenland verkauft.
Die Doppellafette in Parow stammt vom Z6 und war an der Marinewaffenschule Eckernförde für die Ausbildung funktionsfähig aufgestellt worden. Im April 2000 wurde die Doppellafette nach Parow verlegt. Dort ist sie im Außenbereich des Fachbereichs Waffentechnik aufgestellt.

Kaliber: 3 inch (76,2 mm)
Reichweite: 12600 m
Schussfolge: max. 45 Schuss pro min und Rohr
Munitionsvorladung: 10 Schuss je Rohr
Bedienung: 12 Soldaten

 

Miniaturbilder zur Vergrößerung bitte anklicken

 

© 2006 - 2015 Peter Kieschnick