www.parow-info.de

4-Takt MAN Einblasedieselmotor

 

Am 28.02.1892 meldete der deutsche Ingenieur Rudolf Diesel ein Patent für einen rationellen Wärmemotor an. 1897 wurde der erste Motor gebaut.
Der Dieselmotor setzte sich schnell als Schiffsmotor durch. Für schnelllaufende Motoren musste der Kraftstoff mithilfe verdichteter Luft in den Zylinder geblasen werden. Die für dieses Einblasverfahren erforderlichen Luftverdichter hatten zunächst eine relative große Bauform.

Der Einblasediesel Typ A2 V44 wurde im Jahr 1912 durch die Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg A.G. im Werk Augsburg gebaut.
Der MAN Einblasedieselmotor wurde am 08.02.1913 an die Ingenieurs- und Decksoffizierschule in Kiel-Wik für 24730 Goldmark (heute ca. 127.854 Euro) geliefert. Aufgestellt wurde er in der Maschinenhalle 1. Der Diesel wurde von Anfang an für die Ausbildung von Schiffstechnikern verwendet. Im zweiten Verwendungszweck diente er als Notstromaggregat für das benachbarte Krankenhaus.
An diesem Einblasedieselmotor haben Generationen von Schiffstechnik-Unteroffizieren und -Offizieren gelernt.

Da die ehemalige Technische Marineschule Kiel Ende 2002 aufgelöst und die Ausbildung nach Parow verlegt wurde, gingen große Teile der Ausbildungsmittel an die Marinetechnikschule. Im Herbst 2002 wurde der Einblasedieselmotor von vier MAN- Monteuren in Kiel komplett zerlegt und in Parow wieder aufgebaut. Seit dem 05. Mai 2003 ist der Motor betriebsfähig im Bereich Schiffstechnik an der Marinetechnikschule Parow.

Im Mai 2001 erarbeitete KzS Meyer, Kommandeur der Lehrgruppe A / MTS in Kiel, ein pädagogisch-didaktisches Konzept für die Ausbildung an diesem Diesel. Nach diesem werden heute noch vorwiegend angehende Schiffstechnik-Offiziere ausgebildet. Dieser Diesel bietet noch die Möglichkeit, technische Abläufe in einem Motor nachvollziehen zu können.

Dieser Motor ist der älteste noch funktionsfähige 4-Takt Einblasedieselmotor in Europa! Er wird liebevoll "Opa" genannt.

Baujahr: 1912
Hersteller: Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg - MAN
Masch.Nr.: Zylinder 1 - 3606;
Zylinder 2 - 3607
Zylinder: 2
Leistung: 50 kW / 70 PS, einfachwirkend
Drehzahl: 210 / 205 pro Minute
Zylinder Durchmesser: 295 mm
Hub: 440 mm
Hubraum: 2x 31 Liter
Einblaseluft: 40 bar
Verdichtung: 30 bar
Verdichtungsverhältnis: 16 : 1
Zünddruck: ca. 32 bar
Abgastemperatur: 400° C
Abgasvolumen: 36 m³ /h
Kraftstoffverbrauch: ca. 12 l/h bei 60% Belastung
Luftverdichter: 2x zweistufig
Gewicht des Schwungrades:   1 400 kg
Gewicht des Motors: 24 160 kg

 

           
 
         
 

© 2006 - 2015 Peter Kieschnick