www.parow-info.de 

Gasturbine „Pirna 014“

Das Turboluftstrahltriebwerk mit Axialverdichter in Einwellenbauweise „Pirna 014“ wurde für das DDR-Düsenverkehrsflugzeug B 152 [Bild] entwickelt. 
Die Flugerprobung der neuen Triebwerke erfolgte ab 11.September 1959 auf einem eigens dafür beschafften und umgebauten Bomber IL-28R. Im Herbst 1960 flog dieses Triebwerk erstmals im zweiten Prototyp des Verkehrsflugzeugs B152-II. Ein Prototyp der vierstrahligen B 152 stürzte ab, es gab keine Serienfertigung.
Hergestellt wurde die Turbine durch den VEB Industriewerke Ludwigsfelde/Pirna.

Für den U-Boot-Jäger Typ „Hai“ wurde eine Turbine gebraucht. Dabei griff man auf die Flugtriebwerke Pirna 014-A0 und Pirna 014-A1 zurück. Die Triebwerke mussten als Gaserzeuger neu konstruiert werden. Es entstanden die Anlagen Pirna 014-A2 und A3.

Ende 1961 erfolgten Seetests der Gasturbine Pirna 014 AO V-14 auf dem MLR-Schiff „Berlin“ Bau-Nr. 3001, unter anderem auch bei schlechtesten Wetterlagen. Es sollte das Korrosionsverhalten bei Seeluft und salzigem Spritzwasser getestet werden. Dazu wurde die Turbine auf das Räumdeck des Schiffes montiert.
Vom 24.04.1963 bis 13.06.1963 wurde die erste Serienanlage Pirna 051/1 auf dem „Hai“ Projekt 12.3 [siehe Datenblatt] erfolgreich getestet. Es wurden Geschwindigkeiten von 33 kn erreicht.

Die Schiffsgasturbinenanlage Pirna 051/1 wurde in alle zwölf Serienschiffe des U-Jägers Projekt 12.4M „Hai“ eingebaut. Dabei kam das Triebwerk Pirna 014 als Gaserzeuger zur Verwendung. Mit seiner Energie wurden zwei Nutzgasturbinen mit einer Leistung von je 3677 kW betrieben. Diese wirkten auf die beiden Außenwellen.
Diese Gasturbinenanlage Pirna 051/1 wurde hauptsächlich als Spitzenlastanlage für hohe Fahrstufen genutzt, wie beim Anlaufen zum Wasserbombenangriff.

Daten der Gasturbine Pirna 014:

Nenndrehzahl: 7950 pro min
Leerlaufdrehzahl: 3600 pro min
Turndrehzahl: 1045 pro min
Masse (trocken): 1185 kg
Drehrichtung: rechts
Druckverhältnis des Verdichters: 6,6
Luftdurchsatz: 50 kg/s
Wirkungsgrad Verdichter: 0,85
Druckverlust in der Brennkammer: 2,5 %
Ausbrenngrad: 0,98
Eintrittstemperatur Turbine: 1070 K
Eintrittsdruck Turbine: 6,34 kp/cm²
Austrittdruck Turbine: 2,36 kp/cm²
Wirkungsgrad Turbine: 0,89
Höhe: 160 cm
Breite: 420 cm
Tiefe: 110 cm

 

Miniaturbilder zur Vergrößerung bitte anklicken.

© 2006 - 2015 Peter Kieschnick