Dreieckrechner DR 2 System Knemeyer

Der Dreieckrechner, ein Kreisrechenschieber, ist ein Hilfsgerät, das zur schnellen Lösung navigatorischer Aufgaben diente. (Miniaturbilder zur Vergrößerung bitte anklicken.)

Hergestellt wurden die Dreieckrechner ab 1936 bei der Firma C.Plath in Hamburg. Auch die Firmen Dennert & Pape in Hamburg-Altona und Hàromszögmegoldò, Marx ès Mérei in Budapest stellten sie her.

Folgende Aufgaben konnten u.a. damit durchgeführt werden:

Aufbau  
 Vorderseite  
  •  äußerer Ring mit einer 360 Grad Teilung = Kursring
  • innere Scheibe mit einer Teilung von 0 bis 180 Grad = Flugzeugscheibe
 Rückseite  
  • äußerer Ring mit einer Gradeinteilung von 1 bis 90-179 Grad in logarithmus-Sinus-Folge = Gradring
  • mittlerer Ring mit einer Einteilung 4-400-2000 in logarithmischer Reihenfolge, diente hauptsächlich zur Einstellung und Ablesung von Geschwindigkeit und Strecken = Mittelring
  • innere Scheibe mit einer Einteilung ½ min -3 min -5 h in logarithmischer Reihenfolge = Zeitscheibe

© 2013 Peter Kieschnick